www.igcv.de
 

Druckansicht
 
 
 
 
 

Golf-News und Presseinformations-Archiv...

12.10.2009

Golf wird wieder olympische Disziplin

Olympische Spiele 2016

Kopenhagen, Dänemark - Die Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hat in seiner heutigen Sitzung in Kopenhagen beschlossen, Golf wieder in den Kanon der olympischen Sportarten aufzunehmen. Bei den olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro wird Golf somit nach 112 Jahren erstmals wieder im Zeichen der fünf Ringe ausgetragen. Eine Entscheidung, die vom Deutschen Golf Verband und ihrem Präsidenten Dr. Wolfgang Scheuer mit Freude aufgenommen wurde.

Die Reaktion von Dr. Scheuer im Wortlaut: „Der Deutsche Golf Verband ist froh und glücklich, dass die IOC-Vollversammlung beschlossen hat, den Golfsport wieder in den Kreis der olympischen Sportarten aufzunehmen. Für viele der 60 Millionen Golfer auf der ganzen Welt ist heute ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung gegangen. Aus Sicht unseres Verbandes bedeutet die Entscheidung einen Meilenstein in unser aller Bestreben, den Golfsport in Deutschland mit seinen fast 600.000 Aktiven noch weiter nach vorne zu bringen. Das gilt sowohl für den Leistungssportbereich mit unseren Nationalteams, als auch für den Abbau von Vorurteilen und Hemmschwellen für alle Golfinteressierten. Vom heutigen Tag fiebern wir gemeinsam den Olympischen Spielen 2016 entgegen. Wir empfinden es als Ehre, Ansporn und Verpflichtung zugleich, nach über 100 Jahren wieder zu den olympischen Sportarten zu gehören. Mein Dank gilt allen, die mit viel Arbeit und Geduld die Grundlage für diese denkwürdige Entscheidung für den Golfsport gelegt haben.“

Die IOC-Vollversammlung ist mit dieser Entscheidung der Empfehlung des Exekutivkomitees des IOC gefolgt. Am Rande der Leichtathletik-WM in Berlin im August 2009 hatte das Komitee aus sieben Bewerbern die Sportarten Golf und Rugby ausgewählt und der Vollversammlung die Aufnahme dieser Sportarten ins olympische Programm 2016 empfohlen.

Der olympische Spielmodus sieht laut Bewerbung vor, dass der Golfwettbewerb an acht Tagen ausgetragen wird, jeweils vier Tage für die Herren und vier Tage für die Damen. Das Teilnehmerfeld soll je 60 Spielerinnen und Spieler umfassen, die pro Tag eine komplette Golfrunde à 18 Löcher spielen. Wer nach 72 gespielten Löchern insgesamt die wenigsten Schläge benötigt hat, gewinnt die Goldmedaille.

zurück
nach oben